Menu
Menü
X

Bitte eintreten – ins Gespräch

Ins Gespräch miteinander kommen.

In letzter Zeit sind viele Hähnleine-rinnen und Hähnleiner aus der Kirche ausgetreten. Ausgetreten sind sie damit nicht nur aus DER KIRCHE als anonymer Großorganisation, sondern aus unserer Ev. Kirchengemeinde vor Ort. Uns als Kirchenvorstand und mich als Pfarrerin schmerzt das sehr.

Natürlich denken wir dann immer wieder darüber nach, was die Beweggründe der Menschen sind, die diesen Entschluss gefasst haben, ob es etwas gibt, das wir besser machen können oder müssten.
Meine Bitte an alle, die finden,

  • dass sie die Bindung an Kirche verloren haben
  • dass die Kirche keine attraktiven Angebote für ihre Zielgruppe macht
  • dass man sich das Geld für die staatlich eingezogene Kirchensteuer sparen und lieber gezielt spenden kann
  • dass Pfarrerinnen und Pfarrer zu politisch auftreten
  • dass Pfarrerinnen und Pfarrer zu unpolitisch auftreten
  • dass man seinen Glauben auch ganz persönlich für sich leben kann
  • dass es vielleicht Zeit wäre, aus der Kirche auszutreten:

Treten Sie nicht stillschweigend aus! Suchen Sie das Gespräch mit uns und mit mir als Pfarrerin. Wir brauchen dieses Gespräch, um zu wissen, welche Erwartungen es gibt. Denn jeder Einzelne in unserer Gemeinde ist wichtig, einfach durch sein Dazugehören: Damit wir weiter die Arbeit leisten können, die wir tun. Damit auch auf lange Sicht in Hähnlein eine Pfarrstelle erhalten bleibt.
Natürlich stehen unsere Gottesdienste und Angebote jedem offen, nicht nur den Kirchenmitgliedern. Aber ohne diese wären sie nicht dauerhaft aufrecht zu erhalten. In diesem Sinne: Danke an alle, die in der Kirche sind und unsere Arbeit auf diese Weise mittragen. Bleiben sie uns gewogen und melden Sie sich zu Wort, wenn es etwas gibt, das Sie bewegt!


top